e-Frachtbrief/eCMR ist das erste Leuchtturmprojekt der Open Logistics Foundation

27. April 2022

Frachtbriefe gehören zu den am häufigsten verwendeten Dokumenten in der Logistik, werden aber oft noch manuell erstellt und geführt. Der quelloffene eFrachtbrief/eCMR soll die Erstellung, Speicherung und Weiterverarbeitung digitaler Frachtbriefe sowohl im nationalen als auch im grenzüberschreitenden Verkehr ermöglichen.

Perspektivisch soll ein sogenannter eFreightfolder entwickelt werden – ein digitaler Ordner, in dem weitere digitale Versanddokumente wie Gefahrgutpapiere, Packlisten, Zertifikate oder Paletten- und Wiegescheine abgelegt werden können.

„Mit dem eCMR wollen wir die konsequente Nutzung digitaler Dokumente in Lieferketten sicherstellen“, so Andreas Nettsträter, Geschäftsführer der Open Logistics Foundation.