7. PhD School of Logistics legt Fokus auf Open Source im Supply Chain Management  

Was? 7. PhD School of Logistics

Wer? Graduate School of Logistics (GSofLog)

Wann? 4. – 8. Juli 2022, jeweils ganztägig

Wo? Fraunhofer IML, Dortmund

Die Summer School der Graduate School of Logistics vom 4. bis 8. Juli 2022 am Fraunhofer IML in Dortmund steht unter dem Motto “How To: The New Supply Chain Management – Digital, Resilient, Sustainable Supply Networks”.Kooperationspartner dieser 7. PhD School of Logistics ist die Open Logistics Foundation.

Die Summer School richtet sich an Promovierende und vermittelt wissenschaftliche Methoden sowie den Umgang und das Potenzial neuester Technologien. Für einen unmittelbaren Transfer von Wissenschaft in Praxis wird eine Live Case Study angeboten. Die aktuellen Krisen sowie der Krieg in der Ukraine haben gezeigt, wie anfällig unsere Lieferketten sind. Es braucht ein neues, resilientes, flexibles und nachhaltiges Supply Chain Management – und noch viel mehr, eine umfassende Supply Chain Strategie. 

Dem Konzept der Graduate School of Logistics folgend, wird das theoretisch Erlernte dann auch direkt an einem konkreten Beispiel aus der Praxis erprobt. In der Live Case Study erarbeiten vier interdisziplinäre Teams jeweils ein Lösungskonzept basierend auf Lieferkettendaten aus einem Unternehmen. Die Open Logistics Foundation unterstützt dies als Kooperationspartner. Neben der Neuplanung einer Lieferkette steht dann auch die Frage im Fokus, welche Open-Source-Komponenten es zukünftig braucht, damit Unternehmensnetzwerke ihre Lieferketten resilient und nachhaltig gestalten können. Das beste Team wird noch während der Summer School ausgezeichnet.